Unterstützer

Wir danken allen für die wertvolle Zusammenarbeit!

logoapano logo-bg-farbe godmodetrader
HSBC_Trinkaus_Logo vitrade_logo

Premiumpartner

logo_gls_bankDie GLS Bank ist die erste sozial-ökologische Universalbank der Welt. Die genossenschaftlich organisierte Bank wurde 1974 gegründet und finanziert ausschließlich sozial-ökologisch orientierte Geschäftsmodelle und nachhaltige Projekte durch gezielte Kreditvergaben. Alle vergebenen Kredite sowie alle Eigenanlagen der Bank werden transparent veröffentlicht. So können die Kunden selbst nachvollziehen und überprüfen, wo und wie ihre Gelder eingesetzt werden.

Seit ihrer Gründung setzt sie konsequent und erfolgreich Nachhaltigkeit im Kerngeschäft um, d.h. der Fokus ihrer Geschäftstätigkeit liegt auf der nachhaltigen Wirksamkeit der Geldanlagen in der Realwirtschaft. Der Mensch steht hierbei im Mittelpunkt allen Handelns, denn: Geld ist für die Menschen da, nicht umgekehrt.

Die GLS Bank bietet das breiteste nachhaltige Angebotsspektrum in Deutschland: Finanzierungen und Beteiligungen, Stiften und Schenken, aber auch alle Dienstleistungen einer Hausbank. Das angelegte Geld wird ausschließlich in Unternehmen und Projekte investiert, die ihren strengen sozial-ökologischen Kriterien entsprechen. Ihre Kunden können dabei selbst bestimmen, wo ihr Geld seine Wirkung entfalten soll – z.B. in den Bereichen Regenerative Energien, ökologische Landwirtschaft, ökologische Baufinanzierung, freie Schulen, Kindergärten, Wohnprojekte, Gesundheit, Naturkost oder Kultur.

Gemeinsam mit internationalen Nachhaltigkeitsbanken engagiert sich die GLS Bank als Gründungsmitglied in der Global Alliance for Banking on Values für die Entwicklung einer sozial, ökologisch und ökonomisch nachhaltigen und erfolgreicheren Alternative zum global krisenbehafteten Finanzmarkt. Im März 2013 war sie Gastgeberin des GABV-Kongresses „Change-makers: Wertewandel im Bankensektor“ in Berlin. An dem Kongress verabschiedeten sie gemeinsam die „Berliner Erklärung“. In dieser fordern die GABV-Banken einen fundamentalen Wertewandel des internationalen Bankensektors durch mehr Transparenz, Nachhaltigkeit und Vielfalt des Bankensystems.

Die GLS Bank erkennt frühzeitig neue Zukunftsmärkte. So hat sie 1990 als erste Bank überhaupt einen Windkraftfonds aufgelegt. Im Jahr 2010 legte sie gemeinsam mit Partnern den an nachhaltigen und entwicklungspolitischen Kriterien ausgerichteten „FairWorldFonds“ auf. Ziel des „FairWorldFonds“ ist eine stärkere Orientierung des globalisierten Wirtschaftens am Gemeinwohl. Anleger haben die Möglichkeit, mit ihrer Investition die Welt ein Stück zu „fair ändern“. Zusätzlich bietet die GLS Bank immer wieder Beteiligungen in Form von Genussrechten und Geschlossenen Fonds an – ein Mehrwert für Anleger und Umwelt.

Zudem ist die GLS Bank nach dem SCC-Standard (Stop Climate Change) zertifiziert und damit klimaneutral. Alle unvermeidlichen Emissionen werden vollständig ausgeglichen. Des Weiteren achtet sie auf den Einkauf von umweltfreundlichen Büromaterialien, Ökostrom der EWS Schönau, Bio-Essen für die Mitarbeiter und saniert das benachbarte Gebäude nach dem Goldstandard der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen. Seit 2009 veröffentlicht sie jährlich einen ausführlichen Nachhaltigkeitsbericht nach GRI-Standard. Mit diesem strikt nachhaltigen Geschäftsmodell und ihrer umfassenden Transparenz ist die GLS Bank Vorreiterin ihrer Branche.